MacBook Pro: neue Festplatte oder SSD einbauen

Ist eure Festplatte kaputt gegangen oder wollt ihr diese einfach gegen eine schnelle SSD tauschen ?

Hier zeige ich Euch wie man an die eingebaute Festplatte des MacBook Pro ran kommt und wie man diese ausbaut.

1. Vorbereitende Arbeiten:

  • MacBook komplett ausschalten
  • alle eingesteckten Kabel (Netzteil etc.) und/oder Adapter von eurem MacBook entfernen

2. Gehäuseunterseite entfernen

  • Gerät umdrehen, die 8 Kreuzschrauben entfernen und den Deckel abnehmen
  • MacBook Pro Schrauben an Gehäuseunterseite entfernen

    zum vergrößern klicken

  • Da es sich im inneren des Gehäuses um extrem empfindliche elektrische Bauteile handelt, vermeidet das Berühren anderer Teile als der Festplatte/Festplattensockels
  • Nun löst die zwei rot markierten Schrauben wie auf dem unteren Bild zu sehen und nehmt den Halter heraus

    MacBook Pro geöffnet mit Sicht auf die Festplatte

    zum vergrößern klicken

  • Im Anschluss kann man die Festplatte an der daran befindlichen Kunststofflasche vorsichtig anheben und aus der Halterung entfernen
  • Nun das Datenkabel von der Festplatte abziehen
  • An der „alten“ Festplatte befinden sich seitlich vier Pins die in verschraubt sind. Diese müssen heraus genommen und an die neue Festplatte/SSD montiert werden
  • Als letztes baut ihr alles in der umgedrehten Reihenfolge zusammen

Für irgendwelche Schäden durch unsachgemäße Vorgehensweise übernehmen ich keine Verantwortung. Alles geschieht auf eigene Gefahr. Also seid schön vorsichtig. 😉

Passende Laufwerke findet ihr hier. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr diesen Link für Euren Einkauf nutzen würdet, da ein kleiner Teil des für Euch unveränderten Kaufpreises an uns geht.

Wie man neuen Arbeitsspeicher einbaut, könnt ihr in folgenden Artikel lesen.

MacBook Pro: Speichermodule einbauen

Mac OS X: Mit DaisyDisk Platz auf der Festplatte gewinnen

Festplatte voll ?Wo ist der ganze Speicherplatz geblieben ?Oder doch einfach nur mal wieder die Festplatte aufräumen ?

Die Lösung heißt „DaisyDisk“ und ist über den Mac AppStore für 7,99€ zu bekommen. (normal 15,99€)


Wie funktioniert DaisyDisk

Wenn ihr das Programm startet seht ihr als ersten eine Liste mit euren Laufwerken.

DaisyDisk Laufwerksauswahl

Auswählen könnt ihr das entsprechende Laufwerk mit einem Klick auf „Scannen“ rechts im Fenster. Anschließend müsst ihr dem System einen Moment Zeit geben, bis er alle Dateien auf dem Laufwerk gefunden hat. Je größer das Laufwerk, desto länger dauert dann natürlich die Suche der Dateien für die Übersicht. Wie diese aussieht, könnt ihr auf dem nächsten Bild (zum vergrößern anklicken) sehen.

Fährt man nun mit der Maus über eines der „Kuchenstücke“ bekommt man auf der rechten Fensterseite Informationen über die Größe des ausgewählten Bereichs. Die Kreismitte stellt das Laufwerk dar. Je weiter man mit der Maus nach außen fährt, desto tiefer gelangt man in die jeweiligen Ordnerebenen.

Hat man den „Speicherfresser“ ausfindig gemacht, klickt man mit der linken Maustaste auf ihn und hält diese gedrückt. Zieht den ausgewählten bereich nach links unten auf die Schaltfläche „Dateien zum Sammeln hierher ziehen“ und lasst die Maustaste los.

Klickt man nun auf „Löschen“ hat man 5 Sekunden Zeit das Löschen zu verhindern. Sollte man in diesem Zeitfenster nicht mehr auf „Stopp“ klicken, werden die Ausgewählten Daten unwiederruflich vom Laufwerk gelöscht.

Das war auch schon alles was man über das Programm sagen kann. Es ist einfach, übersichtlich und sehr leicht zu bedienen. Schöner kann man eigentlich keinen Speicherplatz gewinnen 🙂