Raspberry Pi – Apache Webserver installieren (Debian)

Webserver installation

Wenn ihr auf eurem RaspberryPi einen Webserver installieren wollt, benötigt ihr den Apache2 – Webserver.

Folgende wenige Schritte sind dafür notwendig:

  1. als erstes müssen wir einen Benutzer und eine Gruppe anlegen die vom Apache benötigt wird. Legt man diese nicht an, kann der Server nicht gestartet werden.
  2. damit es bei der Installation zu keinem Fehler kommt, müssen wir als nächstes unsere Quelle aktualisieren. Dies machen wir mit:
  3. als nächstes können wir den Apache-Server installieren

    euer System schaut jetzt in den Quellen nach „Apache2“ und nach allen Paketen von denen der Server abhängig ist
  4. ihr sollten nun eine Liste mit den benötigten Paketen angezeigt bekommen; Bestätigt  mit der <Enter>-Taste und der Download / die Installation beginnt
    apache2 install
  5. nachdem alle Pakete installiert sind, wird der Dienst automatisch gestartet
  6. beim starten des Servers erscheint der Hinweis, das der FQDN (fully qualified domain name) nicht aufgelöst werden kann
    um dieses „Problem“ zu beheben, müssen wir die Datei ‚/etc/apache2/httpd.conf‘ editieren. 

    Da die Datei leer ist, gebt ihr nun

    ein und Speichert mit <Strg+X>, bestätigt mit <Y> und <Enter>
  7. öffnet nun euren Browser und gebt die IP eures RaspberryPi in die Adressleiste ein.
    Sollte euch diese nicht bekannt sein, könnt ihr mit dem Befehl 

    eure IP-Adresse ausgeben lassen.
    Beim mir lautet sie: 192.168.178.30 (bei euch steht dort wohl eine andere Adresse)
  8. sollte sich die folgende Seite öffnen, funktioniert euer Webserver 🙂
    apache2 works fine

Die Webseite wird in

gespeichert. Dort befindet sich auch die „It works!“-HTML

 

Wenn euch der Artikel gefallen hat, würde ich mich über ein Like oder ein Tweet freuen 😉