Raspberry Pi: MPD (Music Player Daemon) installieren und mit iPhone/iPad steuern

MusicPi @sparky0815

MusicPi Wallpaper by @sparky0815 – zum vergößern aufs Bild klicken

Schon seit langem nutze ich einen meiner RaspberryPi’s um Musik von einer Festplatte/Freigabe über meine Anlage im Wohnzimmer abzuspielen.

Zum Einsatz kommt in meinem Fall MPD (Music Player Daemon).
Die Musik liegt auf einer am Raspi angeschlossenen externen Festplatte und gesteuert wird das ganze bei mir mit (MPad und MPod) über iPad und iPhone.

Das iPad habe ich zentral im Wohnzimmer an der Wand befestigt. Dies ermöglicht mir das steuern auch, wenn ich mein Handy gerade woanders liegen habe 🙂
Zum installieren geht ihr wie folgt vor:

Paketiste updaten und anschließend die benötigten Pakete installieren.

Da die Audioausgabe bei mir ausschließlcih über den 3,5mm Klinkenanschluss läuft, habe ich diese mit folgendem Befehl eingestellt:

 

Nun müsst ihr noch die datei mpd.conf anpassen

Das Verzeichnis in dem eure Musik liegt, wird hier angegeben (Pfad in „“ muss an euren Aufbau angepasst werden)

Die folgende Zeile muss mit einer # auskommentiert werden und muss wie folgt aussehen. Da ansonsten die Steuerung über ein externes Gerät nicht funktioniert

Da es bei meinem Raspi beim wechseln der Lieder zu einem knacksen kam, habe ich folgende Zeile aktiviert

Die Einstellungen müssen nun nur noch gespeichert werden.
Dies macht ihn in nano mit der Tastenkombination [STRG+O] und schließt die Datei mit der Tastenkombi [STRG+X]

Damit alles von MPD übernommen wird, startet ihr den MPD Dienst neu

Zum Abschluss noch die Datenbank von MPD aktualisieren

 

MPD ist installiert und konfiguriert. Nun müsst ihr euch nur noch MPod/MPad für iOS oder MPDroid für Andoid runterladen, die IP eures Raspberry in der jeweiligen App einstellen und schon könnt ihr eure Musik steuern.

 

P.S.: Oben könnt ihr einen von mir erstellen Hintergrund runterladen. Einfach für die komplette Größe des Bilder einmal draufklicken 😉