Raspberry Pi: LED an Kameramodul deaktivieren

Möchte man das die rote LED des Kameramoduls während der Aufnahme nicht leuchtet, kann man diese unter /boot/config.txt deaktivieren. Dazu geht ihr wie folgt vor:

config.txt zum bearbeiten öffnen:

Folgenden Eintrag in hinzufügen/ändern:

System neustarten, damit die Änderung übernommen wird:

 

 

Raspberry Pi: Funksteckdosen schalten mit PowerPi #UPDATE2

Die ganze Zeit habe ich meine Funksteckdosen mit einem Arduino geschaltet. Dieser ist mit einem Ethernet-Shield und einem 433Mhz Sender/Empfänger ausgestattet. Über einen integrierten Webserver war es mir bislang möglich meine Funksteckdosen (Elro) zu schalten. Das verwendete Projekt ist unter http://homecontrol4.me zu finden.

Nun wollte ich den Arduino durch einen RaspberryPi ersetzen. Nach kurzem suchen bei „Google“ bin ich dann auf das Projekt PowerPi gestoßen. Das Webinterface fand ich sehr ansprechen und die Anleitung dazu sah auch einfach perfekt aus.
Also installierte ich nach Anleitung und nutze mein selbstgelötetes 433MhZ-Shield um davon den Sender abzugreifen.
Nach wenigen Minuten war alles installiert, eingerichtet und funktionierte auf anhieb !

Schaut euch die Seite mal an! Es lohnt sich !

LG

Christian

UPDATE 20.12.2013:
Ich habe ein kleines Update für euch. Da ich keinen Sender mehr hier liegen hatte, habe ich mir folgendes bei DX.com versandkostenfrei bestellt: 433Mhz Transmittier und Sender dieser hat mich ende November 2013 1,80€ gekostet. Die Lieferzeit betrug 10 Tage.
Um es mir bei der Verkabelung einfach zu machen, habe ich noch folgendes dazu geordert:   Breadboard-Kabel für ebenfalls 1,80€

Anbei mal ein paar Bilder von meinem Sender am Pi. Das weiße Kabel ist ist 17cm lang und dient als Antenne. Am Schluss habe ich das ganze mit einem Schrumpfschlauch versehen, damit ich den Sender ohne Angst mit im Gehäuse vom RaspberryPi stecken kann 😉 (Bilder durch anklicken vergrößern)

433Mhz_1_web

 

433Mhz_2_web

 

433Mhz_3_web

 

433Mhz_4_web

Im Forum unter forum-raspberrypi.de hat der User „ostpol“ geschrieben, das er das default Theme um ein Apple-Web-App-Icon für iOS Geräte erweitert hat. Dazu müssen folgende Zeilen in die Index.html des verwendeten Themes unter:
[Pfad zu PowerPi auf deinem Webserver]/themes/default/
hinzugefügt werden.

Nun habe ich mir das folgende Icon erstellt und unter:
[Pfad zu PowerPi auf deinem Webserver]/themes/default/icons mit dem Namen „apple-touch-icon-155×155.png“
abgelegt.

20131220-232934.jpg
Update 01.10.2014:
Da bereits jemand ein Addon für Google Chrome erstellt hat und ich dieses einfach toll fand, habe ich mich mal dran gemacht ebenfalls so ein Addon für Mozilla Firefox zu erstellen. Das Addon könnt ihr unter folgendem Link downloaden und installieren: PowerPi – Addon für Firefox

PowerPi - Addon für Firefox

PowerPi – Addon für Firefox

 

 

 

 

 

 

 

 

 


P
.S.: Die Links oben sind affiliate Links. Ich würde mich freuen wenn ihr über diese Links im Shop kaufen würdet. Euch entstehen KEINE extra Kosten oder sonstiges.

Raspberry Pi – Konfiguration erneut aufrufen (Raspbian / Debian 7 – „Wheezy“)

Ab Debian 7 („Wheeze“ / Raspbian) habt ihr die Möglichkeit einige Anpassungen mit Hilfe eines Dialogs zu machen. Dieser Dialog wird euch nach dem ersten Start von Debian 7 („Wheezy) oder auch Raspbian angezeigt.

Ihr bekommt dort die Möglichkeit z.B. das Tastaturlayout, die deutsche Sprache und die Zeitzone einzustellen, die Partition an die Größe der SD-Karte anzupassen, SSH beim starten zu aktivieren usw.

Möchtest Du später nochmal etwas über dieses Konfigurationsmenü ändern wollen, kannst du es in der Konsole ganz einfach mit folgendem Befehl aufrufen:

Raspi-config Debian Wheezy / Raspbian

Wie man diese Einstellungen auch manuell durchführen könnt, seht ihr in den folgenden Artikeln:

Debian – Erste Schritte

Debian – Verhältnis RAM-GPU (Memorysplit)